Weekly Wrap Up – KW4

Work:

  • Wie die letzten beiden Wochen erwähnt, pilotiere ich gerade in einem meiner Projekte den Einsatz von agilen Projektmanagements. Die erste Woche st abgeschlossen und ich bin durchaus zufrieden mit dem Start. Nach dem ersten Sprint-Wrap Up in 2 Wochen werde ich dann einen Artikel verfassen über die Grundprinzipien und v.a. auch, wie es die ersten Wochen so anlief.
  • Die Nachfolge für meinen Chef wurde bekannt gegeben. Meine neue Chefin ist zugleich eine gute Freundin. Hoffe & denke aber, wir werden das ganze stemmen, ohne dass die private Freundschaft darunter leidet. Abgesehen davon bin ich sehr glücklich mit der Nachfolge.
  • Sonst eine normale Woche – zudem verkürzt, da ich Freitags frei hatte

Life:

  • Dienstag waren wir unsere Ehe-Ringe abholen – nicht, dass der Kauf dringend gewesen wäre 😉 Aber erledigt ist erledigt
  • Sporttechnisch musste ich leider pausieren. Hatte nach den letzten 2 Wochen mit um die 30km Laufpensum jeweils Knie-Probleme. Heute am Sonntag war dann wieder der erste Testlauf mit nur 7,5 km. Ging ganz gut. Ich schaue mal, was mein Knie morgen sagt.
  • Am Freitag hatte mein Freund Geburtstag & wir den Standesamt-Termin zur Anmeldung unserer Hochzeit. Haben unser Wunschdatum 26.07. (unser Kennenlern-Tag) bekommen Also alles paletti … Außerdem habe ich nach langem Ringen doch beschlossen, den Nachnamen meines Zukünftigen anzunehmen.
  • Samstag war ich mit Freunden in der L’Osteria & danach im Liebesbier. Eigentlich stand danach noch die 90er Party im Herzogkeller an. Aber bedingt durch den Einlass-Stopp waren wir dann doch nicht mehr dort.

Vorsätze:

  • Sportplan leider nicht erfüllt 🙂 s.o. – war aber der Gesundheit zu Liebe. Ich überlege auch, mein Fitnessprogramm etwas abzuändern und nur 2 Mal die Woche Laufen zu gehen…
  • Agiles Projektmanagement-Thema weiter fortgesetzt – passt 😉
  • WorkLifeBalance war durchaus zufriedenstellend die Woche. Seltsam, da ich gar nicht mal so wenig gearbeitet habe, aber ist ja meistens eher der Termindruck/Stimmung/etc die stressen, weniger alleine die (Über-)Stunden. Außerdem war es ja eine 4 Tage Woche 🙂
  • Mein Instagram-Gebrauch hat sich etwas reduziert – zumindest in ganz kurzen Pausen ist es dank „Verstecken“ der App jetzt nicht mehr möglich, die App schnell aufzurufen … Buch-Lesen hat nicht geklappt. Dafür paar Mal einfach nur Film schauen. Möchte aber wieder das Stricken aufnehmen und verstärkt an meinem Blog arbeiten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.